Abschirmfolien aus Mumetall®

Abschirmungen aus weichmagnetischen Werkstoffen sollen magnetische Streufelder von bestimmten Geräten, Baugruppen oder Schaltelementen fernhalten. Hierzu werden entweder das streufelderzeugende Geräteteil oder das vor dem Streufeld zu schützende Bauteil mit einem magnetischen Schirm umgeben. Obwohl die Abschirmwirkung von Folien geringer ist als die eines nach der endgültigen Formgebung schlussgeglühten Formteils, ist der Schirmfaktor von Folien aus Mumetall® in weniger kritischen Fällen oftmals hinreichend.

In vielen Fällen ist es daher ausreichend, die abzuschirmenden Bauteile mit einer Abschirmfolie zu umwickeln. Vorteile von Abschirmfolien sind zudem die einfache Handhabung und die problemlose Einstellung der erforderlichen Schirmwirkung durch Wahl der passenden Lagenzahl. Magnetische Abschirmfolien aus Mumetall® werden sowohl mit als auch ohne Klebeschicht angeboten. Die Klebeschicht weist dabei eine Hitzebeständigkeit bis 120 °C auf.

Banddicke mm 0,05 0,1
Standardbreite mm 155 155
Gewicht pro m kg 0,067 0,134
Folienlänge pro kg m 15 7,5
Permeabilität µ4 8.000ª  
Permeabilität µmax< 80.000ª  

mit Klebeschicht µ4 = 4.000

Auf Wunsch sind auch schmalere Breiten bis ca. 10 mm bzw. größere Breiten bis zu 260 mm lieferbar. Folien aus Mumetall® sind als Meterware erhältlich.

Abschirmfolien aus Vitrovac®

Abschirmfolien und -bänder aus Vitrovac® 6025 X verbinden eine für Weichmagnetika ungewöhnlich hohe Härte und Flexibilität mit einer gegenüber Mumetall® deutlich höheren Permeabilität. Ein weiteres wesentliches Merkmal von Vitrovac® 6025 X ist die weitgehende Unempfindlichkeit gegen elastische Verformung. Daher ist die Abschirmwirkung nahezu unabhängig vom Biegeradius.

Eine Hauptanwendung sind flexible geschirmte Kabel mit kleinen Durchmessern.

Abschirmfolien aus Vitrovac® sind in Breiten bis 50 mm lieferbar. Die Dicke der Folien beträgt 0,025 mm bis 0,035 mm.

Banddicke mm 0,025 0,035
Breite mm Bis 50  
Permeabilität µ4 25.000  
Permeabilität µmax< 100.00  

Folien aus Vitrovac® können je nach Bedarf mit oder ohne mit Klebeschicht geliefert werden. Eine Auslieferung mit Klebeschicht ist standardmäßig jedoch erst ab einer Folienbreite von 10 mm möglich. Bei schmaleren Breiten ist eine Lieferung mit Klebeschicht nur auf Anfrage möglich.

Generelle Anwendungshinweise zur Anwendung von Abschirmfolien

Bei der Verwendung von Abschirmfolien sollte das Knicken der Folie nach Möglichkeit vermieden werden, da dies die Werkstoffeigenschaften negativ beeinflussen kann. Eine Abschirmung kann mit Hilfe der Folien durch einfaches Umwickeln der Störquelle oder –senke erreicht werden. Zusätzlich sollten nach Möglichkeit geschlossene Formen angestrebt werden. Dies bedeutet, dass bei Öffnungen die Folie überstehen sollte.

  • Vermeiden Sie das Knicken der Folie
  • Gestaltung der Abschirmung durch Umwickeln von Trägerkörpern
  • Streben Sie geschlossene Formen an
  • Bei Öffnungen Folie überstehen lassen

Ihre Ansprechpartner:

Sibylle Kötter

Sibylle Kötter

T +49 711 132 65-11
F +49 711 132 65-20

Die Haug-Gruppe: Mehr als Distribution.

Die Haug-Gruppe steht als mittelständische Unternehmensgruppe für mehr als reine Elektronikdistribution. Neben der Distribution elektronischer Bauelemente fokussiert sich die Haug-Gruppe auf die Themen Kabelkonfektionierung, Induktivitäten, sowie Abschirmlösungen für niederfrequente Felder.

> Mehr erfahren

Jetzt Kontakt aufnehmen
Suchformular